News — 31 Marzo 2012
KONTAKT HOME
Die Förderung eines europäischen Poesie-Festivals in Frankfurt passt sehr gut zu den “Wahrzeichen” der Stadt: Goethe, das Buch, und zu ihrer interkulturellen und internationalen Bedeutung.
Es ist eine Hommage an die Poesie, aber auch an Europa und an die Stimmen seiner Dichter, deren Werke dazu beitragen, ein vielfältiges Bild von ganz Europa zu zeichnen, vom Atlantik bis zum Ural. Ein Kontinent voller fruchtbarer Bestrebungen und lebendiger Widersprüche.
Sich mit Europa zu befassen – mithilfe der Poesie – heißt auch, die europäische Geschichte, seine Traditionen, sein kulturelles Erbe zu befragen.
Die Bücher, Zeugnisse unserer sozialen und kulturellen Werte, sind Instrumente des Dialogs und der Information.
Das Festival möchte ein Ort für Begegnungen, Debatten, Diskussionen sein von Kulturen, die alle auf dem Prüfstand der Geschichte stehen. Vor allem will es ein Netzwerk für Lyrik schaffen und den Kontakt zwischen Dichter und Publikum, zwischen Autor und Leser ermöglichen. Es gibt Raum zu sprechen und zu hören.
Das Festival will alles, was Kultur in Europa bedeutet, verbreiten. Und Kultur bedeutet “Ideen.”
Poetische Stimmen schaffen Beziehungen. Denn jeder trägt seine Persönlichkeit und das, was er getan hat, bei.
Die Beteiligung der internationalen Dichter gibt dem Festival große Bedeutung und macht es zu einem kulturellen Ereignis.
Marcella Continanza
Projekt- und künstlerische Leitung
Festival della Poesia Europea 2012
FÜNFTES EUROPÄISCHES POESIEFESTIVAL FRANKFURT
Frankfurt am Main, 4. – 8. Mai 2012Schirmherrschaft: Dr. Nargess Eskandari-Grünberg,
Dezernat für Integration der Stadt Frankfurt am Main

 

Programm
04.05.2012
19:00 Uhr
Eröffnung des Festivals
Ort:
Goethe – Institut
Eingang
Diesterwegplatz 72 – Frankfurt/Main
Grußwort Frau Helga Nagel, Amt für multikulturelle Angelegenheiten
Vortrag Titos Patrikios, Präsident des Festivalkomitees
Moderation Jaoachim Breul
Lesung Slowakei                  Mila Haugová
Schweden               Lars Gustafsson
Deutschland           Matthias Göritz
Programm
05.05.2012
Ort:
Filmforum Höchst,
Emmerich-Joseph-Straße 46a,
Frankfurt am Main
20:30 Uhr POESIE IM FILM
Vorführung mit anschließender Diskussion von “Poesia che mi guardi”, einem Film von Marina Spada über die Dichterin Antonia Pozzi. (Italienisch mit englischen Untertiteln).
Die Regisseurin wird anwesend sein.
Programm
06.05.2012
Ort:
Stadtgalerie Bad Soden am Taunus, Badehaus im Alten Kurpark
Königsteiner Straße 86,
65812 Bad Soden am Taunus
19:00 Uhr Grußwort:     Dr. Claudia Neumann
Begrüßung: Dr. Marcella Continanza, Künstlerische Leitung
des Festivals
Moderation: Helmut von der Lahr
Lesung Italien                 Annalisa Saccá
Griechenland   Titos Patrikios
Frankreich        Jacqueline Risset
Spanien            Jordi Virallonga
Die Dichter lesen in der Originalsprache aus ihren Werken.
Die deutschen Übersetzungen werden von dem Dichter Reinhart Moritzen vorgetragen.
Programm
07.05.2012
11:00 Uhr
Stadtrundgang, Museumsbesuch, danach Treffen mit den Dichtern (auf Einladung)
19:30 Uhr Ort:
Zentralbibliothek Frankfurt,
Hasengasse 4,
Frankfurt am Main
Podiumsdiskussion
und Lesung
Forum europäischer Dichterinnen im Austausch über ihre Rolle in der GesellschaftITALIEN                   Nadia Cavalera
IRLAND                   Eiléan Ní Chuilleanáin
FRANKREICH        Jacqueline Risset
Moderation Barbara Höhfeld
Rezitation Manuela Koschwitz
08.05.2012 Ort:
Filmforum Höchst,
Emmerich-Joseph-Straße 46a,
Frankfurt am Main
20:30 Uhr Neapel und seine musikalisch-poetischen Wurzeln,
Vorführung mit anschließender musikalischer Darbietung von “Radici”, einem Film von Carlo Luglio über die Stadt aus der Sicht des neapolitanischen Liedermachers Enzo Gragnaniello.
Enzo Gragnaniello wird anwesend sein.
home kontakt impressum Back
© Copyright 2010 – 2012 Festival della Poesia Europea
all rights reserved.

Share

About Author

admin

(0) Readers Comments

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato.